Migration von Organozinnverbindungen aus PVC-Böden

2000
Migration von Organozinnverbindungen aus PVC-Böden
Träger: Verband Kunststofferzeugende Industrie e.V. (VKE)

Polyvinylchlorid (PVC) ist ein Massenkunststoff mit einer Vielzahl von Anwendungen. Für die Qualitätserhaltung von PVC während der Verarbeitung zu Fertigprodukten und während der gesamten Anwendungsdauer dieser Produkte müssen der PVC-Masse Stabilisatoren beigemischt werden. Für diesen Zweck am besten geeignet sind organische Zinnverbindungen. Als repräsentatives Beispiel für eine häufige praktische Anwendung von PVC wurde für die Untersuchung ein typischer PVC-Bodenbelag gewählt. Es sollte die chemische Natur der aus dem Boden austretenden Organozinnverbindungen, bzw. deren Abbauprodukte identifiziert und ihre Konzentrationen über dem Boden als Funktion der Zeit gemessen werden, um daraus eine praxisnahe Abschätzung der maximalen Abgabe solcher Verbindungen in die Umgebung eines PVC-Bodens durchführen zu können.